Blog

Du möchtest Veränderung?

Nimm zuerst das an, was du NICHT möchtest!

Wie ich das von meinen Vorbildern so gehört habe, hab ich erstmal die Augen verdreht.
Ich will nichts annehmen, ich will, dass es verschwindet. Das es anders wird!

Doch du solltest einen Mechanismus genau wissen, bevor du dagegen ankämpfst: deine Energie folgt immer deinem Fokus!

Denkst du also nur daran, was du NICHT willst, dann wirst du auch nur das geliefert bekommen. Das ist so! Denn DU bist ein mächtiges Wesen in deinem Geist und manifestierst dir 100 %ig das, was du denkst.

Wenn du also einen Zustand hast, den du gar nicht willst, dann macht es Sinn, sich erst anzuschauen, wie du da überhaupt hingekommen bist, mit welchem Muster du dir diese Realität selbst erzeugt hast und warum.

Vielleicht hat dich ja „das was du nicht willst“ auch bis jetzt vor einigem geschützt oder bewahrt? Es hat immer auch einen Nutzen oder Sinn! Ich weiß, wenn es um die nicht so schönen Dinge in unserem Leben geht, dann sehen wir das nicht so, es ist aber so! Ein Beispiel: Du bist als Kind immer mit Liebesentzug „bestraft“ worden, wenn du nicht brav warst. Du hast also gelernt, dich anzupassen, deine eigenen Bedürfnisse nicht auszudrücken, damit du Anerkennung bekommst und geliebt wirst. Heute ärgert dich die Tatsache, daß du nur für andere da bist und dauernd irgendwelche Beschwerden hast oder unerfüllt und traurig bist, es schützt dich aber vor Konfrontationen und Liebesentzug und alle fühlen sich wohl rundherum, nur du dich leer!

Anerkennen heißt für mich: ich nehme das mal so wahr und es ist gut so. Ich vergebe mir und bedanke mich bei meinem Unterbewußtsein, daß es mich vor Verletzung anderer geschützt hat, indem ich mich angepasst habe. Es hat mir auch die Auseinandersetzungen mit anderen erspart, wenn ich ganz ehrlich bin. Denn die eigenen Bedürfnisse umsetzen, stößt vielleicht nicht immer auf Harmonie in Familien oder Arbeitsstellen!

Ich sage mir aber jetzt ganz klar: „Ich bin jetzt erwachsen, ich entscheide jetzt anders, heute drücke ich meine Bedürfnisse aus und folge ihnen und bin nicht mehr von der Anerkennung der anderen abhängig!“
Nochmal: Energie folgt deinem Fokus!

Also hör auf zu kämpfen, sondern überlege dir genau, was du haben möchtest! Das heißt Fokus darauf, wie es denn sein soll, wenn ALLES möglich wäre. Schreib es auf, lese es dir täglich vor, bis es „sitzt“ und genieße die Bilder dazu im Kopf. Denn dein Geist liebt Bilder und Gefühle und du wirst sehen, so wie es auch im Negativen gelingt, wirst du dir auch das Positive, die beste Version davon , kreieren können!

Beginne mit den Worten: “ Wenn alles möglich wäre, dann….. schreib mal alles auf, auch wenn es noch so utopisch oder größenwahnsinnig klingt!

Wer mich kennt, weiß, es gibt immer auch ein Öl oder eine Mischung für alle emotionalen Themen zur Unterstützung von mir!

In diesem Fall möchte ich dir die Mischung FORGIVE empfehlen! Vergebung….denn meistens sind wir auf uns selbst zornig, wenn wir ganz ehrlich in uns reinhören. Es ist niemand im Außen „schuld“ (schuld ist ein mächtiges destruktives Wort! Für mich geht es nie um Schuld!), das ist nur manchmal bequem einen dafür zu finden. Aber am Ende des Tages, sind wir die Schöpfer unseres Lebens und daher vergib dir deine kleinen Schwächen, geißle dich nicht dafür, was alles nicht geklappt hat.

Erkenne an: ok war noch nicht die beste Form, das nächste Mal nach ich es besser! Fertig! Dabei hilft mir Forgive!

Sofort-Erfolgs-Tipp:
rufe dir mindesten 5 Sachen in dein Gedächtnis, die du heute gut gemacht hast. Und klopf dir jedes Mal auf die Schulter dafür:-)! Das kann übrigens auch ein gutes Einschlaf-Ritual für deine Kinder werden!

Ich wünsche dir, alles was möglich ist! Und es ist meistens erst der Anfang!

Es geht um DICH!

Von Herzen
Birgit

runIT solutions GmbH
support@runit.at

Ruckergasse 30-32
1120 Wien
+43 1 812 0 544 0